Der Wahlkampf kann losgehen – Wahl zum Landtagskandidaten

Viele spannende und interessante Wochen mit Vorstellungen in den Ortsvereinen liegen hinter Sandra Maleck und mir. Ich möchte mich bedanken für all die Menschen, die ich kennenlernen konnte und für die Einblicke, Diskussionen und den Erfahrungsaustausch. Insbesondere bin ich Sandra dankbar: Ich habe sie und unsere gemeinsamen Vorstellungen in den letzten Wochen immer als sehr bereichernd und fair wahrgenommen.

Nun fand am vergangenen Freitag (18.09.) die Nominierungskonferenz der SPD Enzkreis statt. Nach den Vorstellungsreden von Sandra Maleck und mir gab es Gelegenheit für Anmerkungen und Fragen der Anwesenden. Danach ging es über in den Wahlgang und damit zum Finale unseres innerparteilichen “Wahlkampfes”: Ich bin sehr dankbar und glücklich, dass sich die Delegierten mit 43 von 60 Stimmen für mich als Landtagskandidaten ausgesprochen haben.

Jetzt geht es also los: Ich freue mich auf einen lebendigen und spannenden Wahlkampf – gemeinsam mit meiner Zweitkandidatin Ingela Freisler. Wir kämpfen nun zusammen für eine soziale, gerechte, nachhaltige und zukunftsgewandte Politik!

Weitere Beiträge

Ich bin verwundert über die Äußerungen von Herrn Rülke. Im Mai erklärte er die Corona-Pandemie bereits für beherrscht und Beschränkungen für nicht mehr gerechtfertigt, jetzt überzeugt ihn die Wirksamkeit von Alltagsmasken nicht mehr. Als Politiker sollte er seine Entscheidungen nicht an vagen Mutmaßungen festmachen, sondern auf die Wissenschaft hören. Die Wirksamkeit der Masken ist nachgewiesen. […]

Heute durfte ich bei der Einweihung der Hoffnungshäuser in Straubenhardt dabei sein. Hier geht es um bezahlbaren Wohnraum und um Gemeinschaft und Integration. Daher gibt es hier einen Gemeinschaftsraum, gemeinsame Aktivitäten und die Bewohner:innen engagieren sich füreinander. Ich finde das Konzept so super – und bin auch bei meinem zweiten Besuch hier begeistert!Auf den Fotos […]

„Herr Rülke redet an der Realität vorbei, wenn er die Schuld für den Arbeitsplatzabbau plump zur SPD schiebt. Der Strukturwandel in der Automobilindustrie kann politisch begleitet, aber nicht in Luft aufgelöst werden“, so Michael Hofsäß, SPD-Landtagskandidat im Enzkreis. „Der Wandel lässt sich nicht einfach wegreden.“ Elektromobilität werde nicht nur durch den politischen Willen zu nachhaltiger […]

Am Samstag durfte ich zu meiner ersten Veranstaltung als frisch gewählter SPD-Landtagskandidat gehen: Die Evangelische Kirchengemeinde in Niefern lud mich zur “Langen Nacht der Kirche” ein. Im Podiumsgespräch habe ich mit den Kandidierenden von CDU, FDP und Grüne diskutiert – moderiert von Pfarrer Mathias Götz und dem Kirchenältesten Matthias Koch. Besonders beeindruckt hat mich auch, […]

Nach oben